Regionalliga Baden-Württemberg
KSV Tennenbronn I - TSV Ehningen 12:25

Aufbauklasse
KSV Tennenbronn SII - AV Sulgen SII 4 : 28

Samstag, 26.11.2022
Aufbauklasse
AV Hornberg SI - KSV Tennenbronn SII 20:8

Am 25. November fand für den KSV Tennenbronn I der zweitletzte Heimkampf gegen den TSV Ehningen statt. Insgesamt kamen 450 Zuschauer, die für eine super Stimmung in der Halle sorgten. Seven Hermann verlor gegen den starken Moldawier Moroz. Julian Götz verlor nach 10:2 Punkten Führung unglücklich gegen den jungen Immanuel Pitters durch eine Schulterniederlage. Als Ersatzmann kam David Langenbacher für den KSV in das Team und verlor gegen den starken Constantin Bulibasa auf Schulter. Auch als Ersatzmann ins Team vom KSV kam Lucas Moosmann in der Gewichtsklasse bis 71 kg und musste leider auch eine Schulterniederlage einstecken. Souverän konnte Fabian Reiner seine Siegesserie weiter ausbauen und gewann seinen Kampf gegen Lars Völter. Ebenfalls als Ersatz beim KSV kam Matteo Lehmann in der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistiel zum Einsatz und konnte seinen Gegner Ben Kienzler in der 2. Minute schultern. Hadis Vehapi machte einen guten Kampf gegen Kai Rösch, musste sich jedoch knapp mit 5:6 Punkten geschlagen geben. Unglücklich verlor Timo-Marcel Nagel seinen Kampf nach knapper Führung gegen Marcus King kurz vor Ende auf Schulter. Einen weiteren Schultersieg holte für den KSV Tennenbronn Mariyan Marinov. In der Gewichtsklasse bis 130 kg verlor Miroslav Geshev deutlich mit 0:15 Punkten gegen Andrian Grosul. Am Ende verlor der KSV ersatzgeschwächt mit 12:25 Punkten. Bei zwei unvorhersehbaren Schulterniederlagen ist das leider nicht mehr aufholbar.

Die Übersicht, Tennenbronn zuerst genannt:
57G: Sven Herrmann – Leonid Moroz 0:4 TÜ (0:16)
61F: Julian Götz – Immanuel Pitters 0:4 SS (12:4)
66G: David Langenbacher – Constantin Bulibasa 0:4 SS (0:16)
71F: Lucas Moosmann – Sebastian Sander 0:4 SS (0:5)
75G: Fabian Reiner – Lars Völter 4:0 TÜ (16:0)
75F: Matteo Lehmann – Ben Kienzler 4:0 TÜ (16:0)
80G: Hadis Vehapi – Kai Rösch 0:1 PS (5:6)
86F: Timo-Marcel Nagel – Marcus King 0:4 SS (9:9)
98G: Mariyan Iliyanov Marinov – Fabian Bendl 4:0 SS (10:0)
130F: Miroslav Geshev – Andrian Grosul 0:4 TÜ (0:15)