Dass er keine Eintagsfliege ist bewies Thomas Eckhardt bei den deutschen B-Jugendmeisterschaften im Freistil am vergangenen Wochenende vom 6.-8.4. in Herdecke in Nordrhein-Westfalen.

Thomas Eckhardt wurde Deutscher Meister der B-Jugend 2018.

Nach seinem ersten DM-Titel im vergangenen Jahr in der Klasse bis 34 kg musste er diesmal eine Etage höher bis 38 kg aufrücken und stieß dort auf ein 16 Teilnehmer starkes Feld. In den Poolkämpfen traf er zuerst auf zwei ideale Einspielgegner und putzte nacheinander Lauan Bach aus Leipzig und Florian Dauster aus Hüttigweiler technisch überlegen von der Matte. Voll gefordert wurde Thomas Eckhardt dann vom Vorjahres-Fünften Paul Herbert Laible aus Weilimdorf, löste die Aufgabe aber mit überlegter Ringweise mit einem 6 : 3-Punktsieg. Der Württemberger konnte als Poolzweiter am Ende den vierten Platz erringen. Ganz effektiv sicherte sich der Tennenbronner am Ende den Poolsieg mit einem 3 : 2 gegen Jan Madejczyk aus Hallbergmoos. Sein Finalgegner Eliseek Maliv aus Köln-Mühlheim war auf dieser Gewichtsklasse 2017 bereits Vierter geworden und hatte damals im kleinen Finale gegen Leon Schetterer aus Tennenbronn verloren. Auch diesmal behielt der KSV-Ringer das bessere Ende für sich obwohl es lange nicht danach aussah. In der ausgeglichenen ersten Hälfte ging Thomas durch eine Aktivitätszeit in Führung, verlor diese aber aus einem eigenen Angriff wieder und lag 30 Sekunden vor Schluss noch mit drei Punkten zurück. Mit einem fulminantem Endspurt konnte er das Blatt noch zum 7:4 wenden und holte sich mit seinen gerade 14 Jahren den zweiten deutschen Meistertitel. Kein Zufall, denn der junge Sportler trainiert beim KSV Tennenbronn so fleißig und intensiv wie kaum ein Zweiter. Seine beiden Betreuer in Herdecke Timo-Marcel Nagel und Fabian Reiner und alle Tennenbronner Schüler- und Jugendtrainer durften sich mit Thomas Eckhardt über viel Applaus als Lohn für die Mühen freuen.