Das Turnierwochenende wurde am Samstag, den 3. März im Freistil eröffnet und an den Start gingen die Männer und die C-Jugend. Bei den Männern kämpften vier Ringer des KSV und alle konnten sich eine Medaille sichern. Herausragend war die Überlegenheit von Timo Moosmann in der Klasse bis 65 kg. Keiner seiner vier Gegner hatte eine Chance - Khamzat Temarbulatov aus Singen kassierte eine Schulterniederlage, Tolga Genc von der RG Waldkirch-Kollnau und Claudio Wernet aus Hofstetten mussten mit 0:10 Punkten die Segel streichen. Zuletzt lag der Freiburger Masi Salahi mit 2:11 Punkten hinten, als er den Kampf vorzeitig aufgab. Matteo und Luca Lehmann kämpften in den zahlreicher besetzten Klassen bis 74 und 79 kg im Poolsystem. Beide kassierten im Pool eine Niederlage, matteo gegen den Taisersdorfer Marcel Käppeler mit 2:14 und Luca gegen Thomas Gebhardt aus Appenweier mit 12:9 Punkten. Die Finals um Bronze wurden erfolgreich absolviert. Matteo Lehmann schlug Artur Pinsak aus Radolfzell mit 5:1 und Luca Lehmann Patrick Sutter aus Hausen-Zell mit 7:5 Punkten. Bis 92 kg waren nur vier Teilnehmer am Start. Jonas Schondelmaier lieferte zu Beginn Simon Weißhaar aus Taisersdorf einen starken Kampf und unterlag dem starken Gegner nur knapp mit 3:5 Punkten. Gegen Michael Kaufmehl aus Freiburg konnte er eine 0:11-Niederlage nicht vermeiden, aber den dritten Platz konnte ihm Harry Jung aus Appenweier nicht streitig machen und Jonas blieb mit 11:0 überlegener Sieger.

Bei der C-Jugend waren dem KSV keine vorderen Plätze vergönnt. Die Übersicht:

C-Jugend
29 kg Jamie Fichter 8. Platz
34 kg Adam Svec 10. Platz
38 kg Luca Schetterer 12. Platz


Bei der A-und B-Ringerjugend am Sonntag, den 4. März im griechisch-römischen Stil schickte der KSV zehn Ringer ins Rennen, von denen sieben eine Medaille nach Hause brachten. Im einzelnen:

A-Jugend
42 kg Sven Herrmann 2. Platz
45 kg Leon Schetterer 1. Platz
55 kg Georgios Scarpello 1., Julian Götz 2., Jakob Moosmann 3. Platz
60 kg Jens Staiger 7. Platz
65 kg Lukas Brenn 1. Platz
92 kg Frederik Mrokon 2. Platz

B-Jugend
38 kg Noah Meier 6. Platz
44 kg Silas Fleig 5. Platz

In der A-Jugendklasse bis 55 kg räumten die drei Tennenbronner Vertreter den Medaillentisch souverän ab und schlugen sich nur gegenseitig. Drei weitere Vertreter aus anderen Vereinen hatten keine Chance. Lukas Brenn wurde unbedrängt Poolsieger und fertigte den Finalgegner Ilja Krivoplias aus Lahr mit 17 : 2 Punkten ab. Eine tolle Leistung lieferte Frederik Mrokon mit vier Siegen und einer Niederlage gegen den übermächtigen Alexander Remensperger aus Freiburg. Wenig Gegner hatten Sven Herrmann und Leon Schetterer und konnten schon mit einem bzw. zwei Siegen die Medaille einheimsen.